Was geschah am 8. Mai?

7. Ijjar 5782

Terror:

2022 Am Donnerstagabend, nach dem Ende der Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag befanden sich zahlreiche Menschen in Elad auf dem Weg nach Hause. Unter ihnen auch Boaz Gol und Yonathan Havakuk.

Oren Ben Yiftah ein Berufsfahrer aus Lod nahm seine späteren Mörder von der Sicherheitssperre zwischen Samaria und Israel mit nach Elad, einer überwiegend orthodoxen Stadt. Er hatte sie schon mehrfach mitgenommen, nachdem sie ihm erzählt hatten, sie wären auf dem Weg zur Arbeit in Elad. Am Donnerstag dürften sie ihn angerufen und um eine Fahrt gebeten haben, weil sie mit Arbeiten an einer Synagoge beschäftigt seien. 

Unmittelbar nach der Ankunft griffen sie ihr erstes Opfer an und töteten den Mann. Dann warteten sie im Auto, bis es dunkel wurde. Erst dann töteten sie zwei weitere Personen und verletzten drei weitere schwer. 

Der Terrorangriff war, wie man erkennen kann, sehr gut vorbereitet und keinesfalls eine spontane Tat. 

Nach drei Tagen intensiver Suche wurden die beiden Täter, die geständig sind, in einem Wald in der Nähe von Elad gefangen genommen. Sie waren bei der Gefangennahme unbewaffnet. 

Die drei Opfer dieser furchtbaren Terrorattacke hinterlassen zusammen 16 Kinder. 

Weibliche Politiker unerwünscht?

2022 Die Vorsitzende der Arbeiterpartei und Verkehrsministerin Merav Michaeli wollte einen Beileidsbesuch bei der Familie von Boaz Gol in Elad machen. Nachdem sie mit ihren Sicherheitskräften, die bereits dabei waren, die Umgebung zu kontrollieren, am Haus der Trauerfamilie ankam, wurden sie gebeten, das Haus und Grundstück zu verlassen. Die Familie wolle keine Politiker im Haus haben. 

Selbstverständlich richteten sie sich nach den Wünschen und fuhren wieder nach Jerusalem zurück. Offensichtlich litten die Trauernden aber unter einer selektiven Wahrnehmung. MK Abir Kara (Yamina) und MK Yoav Galant (Likud) durften sehr wohl ihre Kondolenz persönlich vorbringen. 

Mode und Luxusmarken:

2022 Crystalino, die israelische Tochterfirma des österreichischen Kristallriesen Swarowski hat offensichtlich bei der Wahl ihres neuen «Gesichtes» danebengegriffen. Bella Hadid, die Schwester des israelischen Models Gigi Hadid ist bekannt für ihre anti-israelische Haltung.  Beide sind Töchter eines jordanisch-palästinensische Vaters und einer niederländischen Mutter und sind geboren und aufgewachsen in den USA.

Der israelische Zweig des Unternehmens liess unmittelbar nach der Bekanntgabe der Wahl verlauten «Die Crystalino Gruppe, Importeur und Eigentümer der Shops in Israel verurteilt hiermit auf das Schärfste die Wahl von Bella Hadid als Werbeträgerin der Marke Swarowski. Das Unternehmen untersagt ihr jegliche Werbetätigkeit und wird alles daransetzen, sie zu ersetzen.»

Die letzte bekanntgewordenen Aussage der beiden Schwestern war der Vergleich des Krieges in der Ukraine mit dem israelisch-arabischen Konflikt.

Politik:

2022 Wenn morgen, am Montag die Regierung zum Beginn der Sommersitzungen ihre Arbeit wieder aufnimmt, wird es für die Regierungskoalition spannend. Während der Vorsitzende der Ra’an Partei nochmals betonte, er wollte die Koalition nicht scheitern lassen, werden andere Stimmen immer lauter, die Neuwahlen fordern. 

So wird es möglicherweise am Mittwoch zu einem Misstrauensantrag kommen, der über das weitere Vorgehen entscheiden wird. 

Ob es der Opposition aber gelingt, genügend Stimmen zusammenzubringen, um die Regierung zu stürzen, ist fraglich. Zwei Parteien, die ultra-orthodoxen United Tora Judaism und die Arab Joint List haben es bisher völlig offengelassen, ob sie an einer solchen Abstimmung teilnehmen werden. 

Corona:

2022 Die seit Beginn der Pandemie im Jahr 2020 am Flughafen Ben Gurion eingerichteten PCR Test Stationen werden mit Wirkung von 20. Mai abgebaut werden. Nach Israel einreisende Fluggäste müssen sich dann nur mehr einem Antigen Körper Test unterziehen, der 24 Stunden vor dem Abflug gemacht werden muss. 



Kategorien:Aus aller Welt, Timeline

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: