Was geschah am 25. April?

24. Nissan 5782

Geschichte:

1457 BCE unternahm der ägyptische Pharao Thutmosis III. die Schlacht um Megiddo. Nachdem weite Gebiete Vorderasiens für Ägypten verloren gegangen waren, begann die ägyptische Vormacht in der Region zu bröckeln. Um eine völlige Übernahme Ägyptens zu verhindern, plante Thutmosis einen Präventivschlag. 

Megiddo, hoch über der Jezreel Ebene gelegen, bot einen perfekten Schutz gegen Angreifer aus allen Richtungen. Gleichzeitig lag die Festung im Kreuzungspunkt von wichtigen Handelsstrassen, die das heutige Europa mit Fernost verbanden. Seine Vorgängerin und mögliche Ehefrau Pharaonin Hatschepsut, war für die Landverluste verantwortlich. Es ist nicht gesichert, scheint aber wahrscheinlich, dass Thutmosis sie kurz nach Beginn des Feldzuges ermorden liess. 

Um in das unmittelbare Gebiet von Megiddo zu gelangen, wählten die Ägypter den Engpass durch eine enge Schlucht im Wadi Ara, in der Gegend der heutigen arabischen Stadt Umm al-Fahm. Dieser Weg war gefährlich, bot aber die Gewähr, erst sehr spät, wenn überhaupt entdeckt zu werden und das Überraschungsmoment für sich zu haben. 

Diese Rechnung ging auf. Die Feinde hatten alle anderen Wege gut abgesichert, den Pass durch das Karmelgebirge aber offensichtlich nicht bedacht. Einen Tag nahmen sich die Angreifer Zeit, den entscheidenden Schlag zu führen. Dies alles im Sinne des Wortes «unter den Augen» des Feindes, der sie aufgrund der steil abfallenden Hügelhänge nicht sehen konnte. 

Die vom Angriff überraschten Verteidiger zogen sich in die Festung zurück, sodass es notwendig war, sich auf eine lange Belagerungszeit einzustellen. Die Stadt selbst war so gut abgesichert, dass sie uneinnehmbar war. Wie lange die Belagerung andauerte, geht aus den Chroniken nicht hervor. Man geht von einem bis wenigen Monaten aus. Am Ende der Belagerung stand der Sieg der Ägypter. 

Der Begriff «Armageddon» aus den Prophezeiungen betrifft den Har Mageddon, der Berg Megiddo.  

1982  räumt Israel die im Sechstagekrieg von 1967 von Ägypten eroberten Gebiete auf der Sinai Halbinsel. Damit erfüllt es eine wesentliche Bedingung des zwischen den beiden Staaten ausgehandelten Friedensvertrages von 1979.

Politik:

2022  Präsident Joe Biden  nimmt die Einladung  von PM Bennet zu einem Besuch nach Israel an. Dieser solle, wie die Büros beider Staatsmänner bestätigen, in den kommenden Monaten stattfinden.

Terror:

2022  Heute in den frühen Morgenstunden wurden vom Libanon aus einige Raketen nach Israel abgeschossen. Sie landeten im offenen Gebiet in der Nähe vom Kibbutz Matzuva, ohne dort Schaden zu verursachen. Als Reaktion nahm die IDF das Abschussgebiet unter Beschuss. Gleichzeitig wurde auch eine militärische Infrastruktur zerstört. 

Man geht mittlerweile davon aus, dass die Hamas hinter diesem Angriff steht.

Von den UN-Blauhelmen, die die Grenze zwischen den Staaten absichern müssen, kam wieder einmal die Aufforderung an Israel, sich zurückzuhalten …

2022 Soeben wurde berichtet, dass in Judäa eine von der Hamas gesteuerte Terrorzelle ausgehoben werden konnte, die mit «schmutzigen» Bomben einen Anschlag geplant hatte. Kopf der Zelle ist eine Frau, Mutter von vier Kindern, die bereits mehrfach wegen terroristischer Aktivitäten verurteilt worden ist. 

Jüdische Weltbevölkerung:

2022 /5782 Kurz vor Beginn des Holocaust Tages, der in diesem Jahr am kommenden Mittwochabend in Israel beginnt, gibt das Statistische Zentralamt wieder die neuesten Zahlen zur jüdischen Weltbevölkerung bekannt. Von den insgesamt 15.2 Millionen Juden leben 6.9 in Israel. Von diesen 45 % sind 5.4 Millionen in Israel und 1.5 Millionen im Ausland geboren. 

In den USA lebt die zweitgrösste Population mit 6 Millionen, gefolgt von Frankreich mit 445.000 und Kanada mit 393.000. GB mit 292.000, Argentinien mit 175.000 und Russland mit 150.000 folgend in der Statistik. Deutschland und Australien haben jeweils 118.000 jüdische Bürger. 



Kategorien:Aus aller Welt, Israel, Timeline

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: